!

Medical One verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten. Bitte stimmen Sie hier der Nutzung von Cookies zu, damit Sie unsere Website optimal nutzen können: Ich stimme zu Mehr erfahren

Bruststraffung in Bremen

  

Interview mit Dr. med. Mackowski

Eine straffe Brust steht für Vitalität und Jugend. Umso schlimmer ist es für viele Frauen, wenn sie merken, dass die Brust der Schwerkraft folgt. Dr. med. Marian S. Mackowski, Ärztlicher Leiter der Medical One Schönheitsklinik Hamburg, berät an mehreren Tagen im Monat Interessentinnen für eine Bruststraffung in Bremen. Was Frauen vor dem Eingriff wissen sollten und wann eine Bruststraffung mit einer Brustverkleinerung oder Brustvergrößerung kombiniert werden kann, erklärt der Experte für Brustoperationen im Interview.

Medical One: Viele Frauen bekommen insbesondere durch eine Schwangerschaft eine schlaffe Brust. Welche weiteren Gründe gibt es, die dazu beitragen, dass die Brust erschlafft und an Volumen verliert? 

Dr. Mackowski: Die weibliche Brust unterliegt im Laufe der Zeit, wie jedes andere Gewebe auch, den Prozessen der Alterung. Die Schwangerschaft selbst verursacht zusätzliche hormonell bedingte Veränderungen, die sich zunächst als deutliche Zunahme des Volumens zeigen. Nach der Stillphase kommt es in den allermeisten Fällen zur Rückbildung, d.h. zum Schwund des Drüsenkörpers. Dieser Festigkeitsverlust führt zu Einbußen bei Form und Projektion und äußert sich als weiche, unterschiedlich stark erschlaffte Brust, die jede Anmut und Erotik verloren hat. Dieser Zustand stellt für viele Frauen, auch meine Interessentinnen für eine Bruststraffung in Bremen, eine erhebliche emotionelle Belastung dar, weil die Brust als nonverbale ästhetische Kommunikationseinheit  Nr. 1, das Symbol der Weiblichkeit, ihre Ausdrucksform verloren hat.

Doch die Erschlaffung der Brust infolge der Schwangerschaft ist nur eine der möglichen Ursachen. Viel mehr tragen Frauen und Mädchen selbsttätig dazu bei, die erotische Ausstrahlung ihrer Brust zu gefährden. Alle, die dem Körperkult seit vielen Jahren blind Folge leisten, tragen zum  Form- und Projektionsverlust der Brust bei. Die in den unzähligen Fitness-Studios als Übungen zur Straffung der Brüste verkauften Trainingseinheiten, die den großen Brustmuskel stärken sollen (Liegestützen, Butterfly, etc.), sind absolut kontraproduktiv, weil sie das exakte Gegenteil bewirken. Denn durch die Belastung des Muskels schmilzt die darauf haftende Fettschicht. Diese sonst überall am Körper gewünschte Trainingswirkung führt im Falle der Brust zum Volumenverlust, d.h. es entsteht ein relativer Hautüberschuss, der nicht schrumpft und die Brust fängt an zu hängen. Die Brustform ist nicht nur vom Volumen der Drüse abhängig, sondern im nicht unerheblichen Maße von der Menge und Verteilung  des Fettgewebes, das auch den Gleitkörper zwischen Drüse und Muskel stellt. Je mehr die Damen trainieren, umso schneller verliert die Brust ihre Projektion und damit ihre anmutende Ausstrahlung. Die Erotik der Brust leidet unter dem Diktat der körperlichen Ertüchtigung, weil diese unsinnig ausgerichtet ist. Die Frauen wollen schöne Brüste haben, die Anmut des Dekolletes als Hingucker, und keine kräftigen Brustmuskel. Ich denke, die Damen sollten sich das einmal in aller Ruhe gut durch den Kopf gehen lassen, bevor sie beim nächsten Studiobesuch wieder für die Schönheit schwitzen. Sport ist gesund und hält sicher fit, aber das allerorts propagierte Muskeltraining zur Bruststraffung ist völliger Unsinn!

Medical One: Gibt es Empfehlungen, wie eine Brust straffer werden kann, ohne eine OP durchzuführen, die Sie Ihren Interessentinnen für eine Bruststraffung in Bremen geben können?

Dr. Mackowski: Das Drüsengewebe der Brust hat eine bestimmte Festigkeit, die von Frau zu Frau unterschiedlich ist und im Verlauf des Zyklus wechselt. Die Festigkeit  der Drüse verändert sich in Abhängigkeit von der Durchblutung. Es ist bekannt, dass sich die Brust nach einem Geschlechtsakt fester anfasst, weil das Volumen durchblutungsbedingt um bis zu 20 % ansteigen kann. Als Antwort auf ihre Frage bezüglich der Bruststraffung ohne OP wäre demnach regelmäßiger Geschlechtsverkehr und nach dem Duschen kurz kalt Abbrausen die Empfehlung. Eine Wunderpille gibt es für Interessentinnen für eine Bruststraffung in Bremen und anderwo jedoch nicht!

Medical One: Wie sollten sich Interessentinnen für eine Bruststraffung in Bremen vor dem operativen Eingriff verhalten?

Dr. Mackowski: Vor jedem operativen Eingriff müssen bestimmte Verhaltensregeln beachtet werden. Bei der Brust handelt es sich um eine besonders emotionell besetzte Region des weiblichen Körpers, die einer speziellen Fürsorge bedarf. So gehört zu jeder Vorbereitung für eine geplante Brustoperation neben der Feststellung der allgemeinen Operationsfähigkeit die spezielle Untersuchung der Drüse selbst (Ultraschall oder Mammographie). Diese sollte von einem darin erfahrenen Kollegen durchgeführt werden, damit im Falle einer festgestellten Unregelmäßigkeit die notwendigen Schritte zur weiteren Abklärung eingeleitet werden können. Vor der Bruststraffung sollten keine die Blutgerinnung beeinflussenden Medikamente und Nahrungsmittel genommen werden. Eine Liste dieser Substanzen erhalten vor der Bruststraffung alle Interessentinnen. Die Bruststraffung selbst gehört in den Händen eines erfahrenen Chirurgen zu den sichersten Korrektureingriffen auf der Welt.

Medical One: Welche Komplikationen können bei der Straffung der Brust typischerweise auftreten? Was gehört zu Ihrer Aufklärung im Beratungsgespräch für eine Bruststraffug in Bremen?

Dr. Mackowski: In geübten Händen sind Komplikationen bei Bruststraffungen sehr selten. Wie bei allen anderen chirurgischen Eingriffen kann es auch hier zu allgemeinen und örtlichen Komplikationen kommen. Zu den allgemeinen gehören die extrem seltenen Fälle von Thrombose und Embolie, sowie Herz-Kreislauf Probleme. Zu den örtlichen zählen Blutungen, Entzündungen und  Wundheilungsstörungen. Insbesondere ist der Bereich der Brustwarze in seiner neuen Position entscheidend für die Projektion der Brust. Hier ist vor der Bruststraffung sorgfältigste zeichnerische Planung erforderlich und das Ergebnis in Form und Größe muss vorher im Gespräch in Bremen zusammen mit der Patientin simuliert werden. Einfaches "Darauf-los-Operieren", ohne vorher das Ergebnis festzulegen, verletzt die ethischen Prinzipien der Schadensvermeidung und der Fürsorgepflicht. Über allen diesen Prinzipien steht aber die Verantwortung des Chirurgen, der darüber zu wachen hat, dass die Operation sicher geplant und sachkundig durchgeführt wird.

Medical One: Welche Methode der Bruststraffung wenden Sie bei Ihren Patientinnen in Bremen an und warum?

Dr. Mackowski: Eine derart umfangreiche Frage lässt sich in ihrer Vielschichtigkeit nicht in ein Paar Sätzen beantworten. Der Grund dafür ist, die Patientinnen sind unterschiedlich, die Techniken müssen daher  immer angepasst werden. Die Chirurgie der Brust ist Chirurgie der Balance und damit immer individuell. Viel wichtiger als die Techniken der Bruststraffung im Einzelnen ist hier ein klares Konzept, dem jede  Operation folgen muss. Ein solches Konzept muss unterscheiden, ob  es sich bei der Erschlaffung der Brust um Folgen einer Schwangerschaft, einer Gewichtsreduktion oder ganz einfach des altersbedingten Elastizitätsverlustes handelt. Die erschlaffte Brust ist immer eine Hängebrust. Auch eine übergroße, schwere Brust hängt, weil sie dem Gesetz der Schwerkraft folgt. Hier wird aber eine Verkleinerung erforderlich werden, d.h. dieser Operation muss eine andere Planung vorausgehen als im Falle einer leeren, erschlafften Brust, die ggf. neben der Straffung zusätzlich ein Implantat benötigt. Eine Kombination aus Implantat und Straffung, d.h. eine Augmentopexie, ist aber die aufwendigste und schwierigste Korrekturoperation an der Brust. Hier ist viel Wissen, jahrelange Erfahrung und handwerkliches Können erforderlich. Die Problematik dieses Eingriffs besteht darin, dass es hier eher  zu durchblutungsbedingten Wundheilungsstörungen kommen kann, weil zwei entgegengesetzte dynamische Prozesse ablaufen. Beide erhöhen die Gewebespannung und beeinträchtigen damit die Durchblutung. Das Implantat erhöht die Spannung von innen die Bruststraffung von außen. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass bei einer Kombinationsoperation die Implantate in der so genannten Mischloge positioniert werden (Das Geheimnis der Mischloge- oder warum die epimuskuläre Augmentation nicht mehr zeitgemäß ist. Autor: Dr. med. Marian S. Mackowski. Kosmetische Medizin 2011;32(1):12.) Einzelheiten der Technik werden beim Beratungsgespräch zur Bruststraffung in Bremen erörtert und würden hier zu weit führen. Im gemeinsamen Gespräch mit der Patientin zur Bruststraffung in Bremen wird daher bei uns erst das Ziel definiert und anschließend die Technik angepasst, die sicher zur Erreichung des Zieles führt. 

Medical One: Wie würden Sie persönlich den Interessentinnen in Bremen den Vorher-Nachher Effekt einer Bruststraffung beschreiben?

Dr. Mackowski: Bei den Korrekturen der weiblichen Brust, so auch bei der Bruststraffung, handelt es sich um sehr verantwortungsvolle chirurgische Eingriffe mit starkem emotionalen Hintergrund. Die Brust ist das Symbol der Weiblichkeit, auch wenn feministische Psychoanalytikerinnen immer wieder versuchen ihr diese Bedeutung abzusprechen. Die Anmut des Dekolletes, die nonverbal von einer formschönen Brust kommuniziert wird, der eigentliche Busen, hat Dichter und Liedermacher, Maler, Bildhauer und nicht zuletzt Fotografen inspiriert und so manches Kunstwerk ist hier entstanden. Die Form und Größe der Brust ist abhängig von Kultur, Zeitgeist und Geschmack. Die Emotionalität dieser Region bleibt über Jahrtausende erhalten.  Aus diesem Grund muss man die Wünsche und Probleme, die Frauen bezüglich ihrer Brust in den Gesprächen vortragen, sehr ernst nehmen. Die Bruststraffung muss sehr sorgfältig vorbereitet werden. Studien belegen, dass Frauen nach gelungenen Brustkorrekturen ein völlig neues Lebensgefühl entwickeln (Studie: Macht eine Schönheits-OP glücklich? Universität Basel, Prof. Dr. Jürgen Margraf). Im Falle einer  unsachgemäß durchgeführten Korrektur kann es hingegen zur Entwicklung von bleibenden Persönlichkeitsstörungen kommen, insbesondere dann, wenn es sich um Korrekturen von Fehlbildungen bzw. Deformitäten bei jungen Frauen handelt.

Informationen zur Bruststraffung an weiteren Medical One Standorten finden Sie hier: Bruststraffung in BerlinBruststraffung in FrankfurtBruststraffung in StuttgartBruststraffung in MünchenBruststraffung in Wiesbaden

Bruststraffung Bruststraffung - Medical One

Bruststraffung

Sie möchten sich wieder weiblich und attraktiv fühlen, leiden jedoch unter Ihrer erschlafften Brust?

»
Kliniken und Beratungszentren

Kliniken und Beratungszentren

Unsere Medical One Behandlungszentren im Überblick: Kliniken und Beratungszentren der Medical One.

»
Fachärzte

Fachärzte

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Fachärzte aus den Bereichen Ästhetische Chirurgie, Haartransplantation und Gewichtsmanagement.

»
Preisrechner Preisrechner - Medical One

Preisrechner

Lassen Sie Ihren individuellen Behandlungspreis berechnen.

»
Bruststraffung in Bremen

Bruststraffung in Bremen

Interview mit Dr. med. Mackowski

»