!

Medical One verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten. Bitte stimmen Sie hier der Nutzung von Cookies zu, damit Sie unsere Website optimal nutzen können: Ich stimme zu Mehr erfahren

Brustvergrößerung in Hannover

  

Interview mit Dr. med. Mackowski

Eine volle, schön geformte Brust steht für die meisten Frauen für Weiblichkeit. Viele leiden darunter, dass ihre Oberweite nicht dem entspricht, was sie als attraktiv empfinden. Ein geringes Selbstbewusstsein ist die Folge. Die Brustvergrößerung mit Implantaten gehört zu den in Deutschland häufigsten Eingriffen in der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie und hat sich für die Vergrößerung kleiner Brüste etabliert. Dr. med. Marian S. Mackowski, Ärztlicher Leiter der Medical One Klinik Hamburg ist Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie und berät an mehreren Tagen im Monat Interessentinnen für eine Brustvergrößerung im Raum Hannover.

Medical One: Herr Dr. Mackowski, was sind die am häufigsten genannten Gründe der Hannoveraner, die sich bei Ihnen die Brust vergrößern lassen möchten?

Dr. Mackowski: Viele Frauen, die für eine Beratung zur Brustvergrößerung  zu mir nach Hannover kommen, sind oft schon seit ihrer Pubertät mit der eigenen Brust unzufrieden oder die Brust hat im Laufe der Jahre an Form und Volumen verloren. Dies kann durch Schwangerschaften oder Gewichtsschwankungen, insbesondere Gewichtsabnahme, passiert sein.

Medical One: Woran merken Sie, ob eine Patientin tatsächlich unter ihrer Brust leidet und nicht einfach einem Schönheitsideal nacheifern möchte.?

Dr. Mackowski: Grundsätzlich frage ich die Interessentinnen für einen Brustaufbau in Hannover nach den Hintergründen und wie lange dieser Wunsch nach Veränderung schon besteht. Handelt es sich um eine spontane Entscheidung, bin ich meist vorsichtig und zurückhaltend. Doch die weitaus meisten Interessentinnen beschäftigen sich schon seit mehreren Jahren mit der Thematik bevor sie zu mir in die Sprechstunde nach Hannover kommen.

Medical One: Welche Implantate verwenden Sie für einen Brustaufbau und warum?

Dr. Mackowski: Nicht nur ich sondern die gesamte Klinikgruppe der Medical One verwenden bei der Brustvergrößerung ausschließlich Silikonimplantate der Firma ALLERGAN. Diese sind tausendfach getestet, unterliegen hohen Sicherheitsstandards, sind sehr sicher und können in aller Regel ein Leben lang im Köper verweilen. Durch die unterschiedlichen Größen und die Varianten  findet man auch stets ein Implantat, das den Wünschen und Vorstellungen der Patientinnen entspricht.

Medical One: Welche operative Technik verwenden Sie bei der Brustvergrößerung und warum genau diese?

Dr. Mackowski: Bei Korrektureingriffen an der Brust macht es mehr Sinn, von einem Konzept zu sprechen als von einer Technik.  Es gibt sehr unterschiedliche Techniken, die nur, wenn sie richtig eingesetzt werden, zum Erfolg führen. Ich habe mein Erfolgskonzept bereits kurz erwähnt. Es besteht aus sieben Regeln für eine "State of the Art"-Brustkorrektur. Drei dieser Regeln betreffen die Konsultation, die Planung und die visuelle Darstellung der neuen Brustform, drei weitere Regeln betreffen das Operationsverfahren, d. h. die eigentliche OP-Technik im engeren Sinne und die Regel Nummer 7 betrifft das Implantat, das nicht irgendein Implantat sein darf, sondern in der Beratung in Hannover genau definiert wird.

Das von mir favorisierte Konzept, das sich an Tausenden von Patientinnen bewährt hat, geht von einer gemischten Loge und einer korrespondierenden Weichteilanpassung aus. Das bedeutet, dass das Brustimplantat zum Teil vom Muskelgewebe und zum Teil vom Drüsenkörper bedeckt wird und zwar in unterschiedlichen Verschiebungsgraden. Zusammenfassend zeigt sich, dass nach diesem Konzept operierte Patientinnen ein langfristig stabiles Ergebnis aufweisen, sowohl was die alleinige Brustvergrößerung angeht als auch die Kombination aus Brustvergrößerung und Bruststraffung, die bekanntlich höchste chirurgische Herausforderung.

Medical One: In letzter Zeit werden neue Operationstechniken zur Brustvergrößerung wieder neu thematisiert. Bieten Sie in Hannover z.B. die Brustvergrößerung ohne OP mit Eigenfett an?

Dr. Mackowski: Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist generell nicht so planbar und Ergebnissicher wie mit einem Implantat. Die Möglichkeiten sind einfach sehr begrenzt. Findet das Fett beispielsweise keinen Anschluss an die Blutversorgung, wird es abgebaut. Doch können mich Interessierte gerne während meiner Sprechstunden am Standort Hannover auf das Thema ansprechen. Dann kann gemeinsam eine ideale Lösung für den individuellen Wunsch gefunden werden.

Medical One: Wie würden Sie den Vorher-Nachher Effekt einer Vergrößerung der Brust beschreiben?

Dr. Mackowski: Ich beschäftige mich seit 20 Jahren mit der plastisch-ästhetischen Chirurgie. In meiner Laufbahn habe ich etwa 4000 brustverändernde Eingriffe vorgenommen und ich kann Ihnen sagen, dass nahezu alle Frauen hinterher glücklicher waren und deutlich mehr Selbstwertgefühl ausgestrahlt haben. Das macht dann natürlich auch mich sehr zufrieden.. 

Informationen zur Brustvergrößerung an weiteren Medical One Standorten finden Sie hier: Brustvergrößerung in Hamburg, Brustvergrößerung in München, Brustvergrößerung in Nürnberg, Brustvergrößerung in Stuttgart, Brustvergrößerung in Wiesbaden, Brustvergrößerung in Düsseldorf, Brustvergrößerung in Frankfurt

Brust­vergrößerung Brustvergrößerung - Medical One

Brust­vergrößerung

Sie wünschen sich mehr Volumen für Ihre Brust? Diesen Wunsch teilen Sie mit Millionen Frauen. Nicht umsonst ist die Brustvergrößerung der weltweit häufigste ästhetische Eingriff.

»
Kliniken und Beratungszentren

Kliniken und Beratungszentren

Unsere Medical One Behandlungszentren im Überblick: Kliniken und Beratungszentren der Medical One.

»
Fachärzte

Fachärzte

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Fachärzte aus den Bereichen Ästhetische Chirurgie, Haartransplantation und Gewichtsmanagement.

»
Preisrechner Preisrechner - Medical One

Preisrechner

Lassen Sie Ihren individuellen Behandlungspreis berechnen.

»
Brustvergrößerung in Hannover

Brustvergrößerung in Hannover

Interview mit Dr. Mackowski

»