!

Medical One verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten. Bitte stimmen Sie hier der Nutzung von Cookies zu, damit Sie unsere Website optimal nutzen können: Ich stimme zu Mehr erfahren

Haartransplantation in Hamburg

  

Interview mit Dr. med. Nina Otberg

Medical One: Frau Dr. med. Nina Otberg, wie ist der Ablauf eines Erstgesprächs für eine Haartransplantation bei Ihnen in Hamburg?

Dr. Otberg: Unser Beratungsgespräch in Hamburg umfasst 30 bis 40 Minuten. Im Zentrum des Gesprächs stehen die Wünsche, Erwartungen und Hoffnungen des Interessenten. Ich schaffe eine offene Kommunikationsatmosphäre, damit die Motivation für eine Haartransplantation klar geäußert werden kann. In diesem Beratungsgespräch soll Raum für Ängste, Sorgen und Bedenken geschaffen werden, damit diese aufrichtig thematisiert werden können. Im Anschluss daran informiere ich den Interessenten über die verschiedenen Behandlungsmethoden, die in unserer Medical One Klinik in Hamburg angewendet werden und definiere zudem die für den Interessierten in Frage kommende Methode. In einem nächsten Schritt gehe ich zusammen mit dem Betroffenen einen medizinischen Fragebogen durch. Dies hat den Hintergrund, dass ich bei einem eventuellen Eingriff individuelle OP-Komplikationen beachten und größtmögliche Sicherheit bieten möchte. Ferner werden folgende Fragen geklärt: Was ist nach und vor der Operation zu beachten? Wie läuft der Operationstag ab? Welche Komplikationen und Risiken könnten auftreten? Welche Kosten bringt eine Haartransplantation mit sich?

Medical One: Was ist heute auf dem Gebiet der Haartransplantation alles möglich?

Dr. Otberg: Seit 30 bis 40 Jahren werden bereits Haare transplantiert. Jedoch gibt es einen deutlichen Unterschied in der Qualität der Arbeit zwischen den damaligen und heutigen Ergebnissen. Heute kann ein Außenstehender keinen Unterschied zwischen den transplantieren und den ursprünglichen Haaren feststellen. Dank fortgeschrittener Technik erzielt man nun hohe Erfolge im Bereich der Eigenhaartransplantation.

Medical One: Welche Methoden der Eigenhaartransplantation verwenden Sie in Hamburg am häufigsten?

Dr. Otberg: Dies hängt davon ab, wie viele Haare noch am Hinterkopf vorzufinden sind. Relativ häufig wird die „Streifenmethode“ oder auch die FUT-Methode eingesetzt. Bei diesen Methoden wird unter lokaler Betäubung ein Streifen der behaarten Kopfhaut entnommen. Die Größe des Streifens richtet sich nach der Einheit der Transplantate. In einem nächsten Schritt werden an der zukünftigen Wuchsstelle, schlitzförmige Kanäle gesetzt, die folglich mit entnommenen Haareinheiten positioniert werden. Für den Patienten ist das ein absolut schmerzfreier Vorgang.

Medical One: Gibt es auch eine Lösung, wenn die Haare am Hinterkopf schon sehr dünn sind?

Dr. Otberg: Auch dafür haben wir in Hamburg heutzutage eine sehr gute Lösung gefunden. Mit winzigen, mikrochirurgischen Instrumenten entnehmen wir einzeln Haare aus dieser Region und präparieren diese. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass keine Narben im Entnahmebereich zurückbleiben und das ohnehin schütte Kopfhaar nur minimal „ausgedünnt“ wird.

Medical One: Wie lange dauert eine Haartransplantation in der Medical One Klinik Hamburg?

Dr. Otberg: Das hängt ganz von der Größe des Bereichs, der transplantiert werden soll, ab. Dies kann einen Zeitraum zwischen drei bis neun Stunden umfassen. Bei der etwas aufwendigeren FUE-Methode kann die Behandlung in Hamburg auch schon mal zwei Tage dauern.

Medical One: Muss ich bei transplantiertem Haar später auf bestimmte Vorsichtsmaßnahmen achten?

Dr. Otberg: Nein. Nachdem der Wundheilungsprozess abgeschlossen ist, wachsen aus den verpflanzten Haarwurzeln gesunde Haare nach. Ein Unterschied zwischen den alten und neuen Haaren ist nicht zu spüren.

Medical One: Gehen transplantierte Haare auch wieder aus?

Dr. Otberg: Nein, das verpflanzte Haar bleibt lebenslänglich erhalten, da es gegen erblich bedingte Einflüsse resistent ist.

Medical One: Sind nach einer Haartransplantation in Hamburg Beeinträchtigungen zu erwarten?

Dr. Otberg: In der Regel können Beeinträchtigungen getrost ausgeschlossen werden. Die Heilungsphase ist bereits nach wenigen Tagen beendet. Wichtig ist, dass der Patient in den ersten Wochen nach dem Eingriff auf Sport verzichtet.

Medical One: Mit welchen Risiken ist zu rechnen?

Dr. Otberg: Da es sich bei der Haartransplantation um einen sehr schonenden Eingriff handelt, können wir dank eines umfangreichen Beratungsgesprächs, professionellen Techniken sowie geschultem Personal die Risiken auf ein absolutes Minimum reduzieren. Sollten dennoch Komplikationen auftreten, sind wir immer für unsere Patienten da.

Haar­transplantation und Haar­verpflanzung Haartransplantation und Haarverpflanzung - Medical One

Haar­transplantation und Haar­verpflanzung

Der Zustand Ihrer Haare hat einen erheblichen Einfluss auf Ihr Erscheinungsbild und ist in großem Maße ausschlaggebend dafür, wie vital andere Menschen Sie einschätzen.

»
Kliniken und Beratungszentren

Kliniken und Beratungszentren

Unsere Medical One Behandlungszentren im Überblick: Kliniken und Beratungszentren der Medical One.

»
Fachärzte

Fachärzte

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Fachärzte aus den Bereichen Ästhetische Chirurgie, Haartransplantation und Gewichtsmanagement.

»
Preisrechner Preisrechner - Medical One

Preisrechner

Lassen Sie Ihren individuellen Behandlungspreis berechnen.

»
Haar­transplantation in Hamburg

Haar­transplantation in Hamburg

Interview mit Dr. Otberg

»