Hormonelle Schwankungen, Schwangerschaften und weitere Vorgänge verändern den weiblichen Körper. Durch eine Brustoperation gleichen Sie diese Veränderungen nach Ihren ästhetischen Wünschen aus. Fühlen Sie sich wieder wohl in Ihrer Haut.

Wie wird eine Brustoperation durchgeführt?

Je nach individueller Ausgangssituation und Ihren persönlichen Wünschen kommen unterschiedliche Techniken und Methoden zum Einsatz. Außer bei einer Brustvergrößerung mittels Eigenfett werden alle Operationen unter Vollnarkose durchgeführt. Je nachdem, ob Sie sich für eine Brustvergrößerung, -verkleinerung oder -straffung entscheiden, sind unterschiedliche Schnittführungen sowie längere oder kürzere OP-Zeiten notwendig.

Kosten einer Brustoperation

Die Kosten einer Brustoperation sind sehr unterschiedlich. Brustvergrößerungen mit Silikonimplantat können bereits ab 5.000 Euro beginnen. Jedoch kann eine vorhandene Asymmetrie oder eine gleichzeitige Straffung der Brust den Preis erhöhen. Brustverkleinerungen und -straffungen beginnen bei ca. 6.500 bis 7.000 Euro, variieren aber ebenfalls je nach angewandter Technik und dem Umfang der OP. Besprechen Sie im persönlichen Beratungsgespräch mit unseren Fachärzten den für Sie geeigneten Eingriff. Gerne erstellen wir im Anschluss ein auf Sie und Ihre Wünsche zugeschnittenes Behandlungskonzept mit konkretem und unverbindlichem Kostenvoranschlag.

Finanzierung mit medipay: Mit unseren flexiblen Finanzierungsmodellen schon ab 0,00% können Sie Ihre Behandlung auch bei unserem vertrauensvollen Bankpartner finanzieren. Mehr zu medipay

Häufige Fragen zur Brust-OP

Was tun bei Schmerzen und Schwellungen

Im Nachgang einer Brustoperation sind leichte bis mäßig starke Schmerzen und Schwellungen völlig normal, die unsere Anästhesisten schonend lindern. Sollte es dennoch zu stärkeren Schmerzen oder unerwarteten Reaktionen wie Schwindel, Übelkeit oder hohem Fieber kommen, müssen Sie sich bei Medical One keine Sorgen machen. Unsere Türen stehen Ihnen jederzeit offen. Unsere Fachärzte begleiten Sie vom ersten Beratungsgespräch bis zum finalen Kontrolltermin und empfehlen ggf. Medikamente oder geeignete Nachbehandlungen. Selbstverständlich ohne weitere Kosten.

Was muss man vor einer Brust-OP beachten?

Im Vorfeld einer Brustoperation sollten Sie auf die Einnahme von bestimmten (vor allem blutgerinnungshemmenden) Medikamenten, Alkohol und das Rauchen verzichten. Zudem sollten Sie sich einige Tage nach der OP schonen, so dass Sie im Vorfeld eine entsprechende Auszeit planen sollten. Für eine ästhetische Brustoperation können wir keine Arbeitsunfähigkeit bescheinigen, so dass Sie bei Ihrem Arbeitgeber Urlaub beantragen sollten. Unsere Fachärzte werden Sie im Beratungstermin über alle wichtigen Hintergründe umfassend aufklären.

Ab wie vielen Jahren darf man eine Brust-OP machen?

Medical One bietet sämtliche kosmetische Operationen (Ausnahme Ohrenanlegen, Narbenkorrekturen, Rekonstruktionen) ausschließlich für erwachsene Personen ab 18 Jahren an.

Wie lange dauert eine Brust-OP?

Die OP Zeiten sind abhängig von Ihrem ganz individuellen Eingriff. Brustvergrößerungen mit Silikonimplantat dauern in der Regel zwischen 1 und 2 Stunden, aufwändigere OPs wie Brustverkleinerungen oder –straffungen können bis zu 5 Stunden dauern.

Was muss vor oder nach einer Schwangerschaft beachtet werden?

Schwangerschaften sind nach Bruststraffungen oder -verkleinerungen generell möglich. Die Stillfähigkeit kann, je nach Methode, allerdings eingeschränkt sein. Nach einer Schwangerschaft sollten Sie eine gewisse Zeit warten, bis Sie sich einer Brustoperation unterziehen. So sollten Sie beispielsweise für mindestens 6 Monate abgestillt haben.

Was ist beim Konsum von Alkohol und beim Rauchen zu beachten?

Vor der Operation sollten Sie keine alkoholischen Getränke zu sich nehmen und idealerweise mit dem Rauchen aufhören. Für einen optimalen Heilungsprozess empfehlen wir auch nach erfolgter OP einige Tage auf Zigaretten und Alkohol zu verzichten.

Wie lange darf man keinen Sport treiben (Reiten, Schwimmen, etc.)?

Nach einer Brustoperation sollten Sie für mindestens sechs Wochen auf sportliche Aktivitäten verzichten. Vor allem Belastungen, die in erster Linie die Arme und somit auch die Brustmuskulatur betreffen sind besonders zu vermeiden.

Welche Risiken birgt eine Brustoperation?

Da bei einer Operation bestimmte Verletzungen von Nerven und Blutgefäßen entstehen, können Gefühlsstörungen oder Wundheilungsstörungen im Operationsbereich auftreten. Je nach Größe eines Implantates kann auch ein gewisses Fremdkörpergefühl auftreten, welches in aller Regel nach einiger Zeit verschwindet. Über weitere Risiken wie beispielsweise eine Kapselfibrose (Verhärtung der Brust) klärt Sie unser Facharzt im persönlichen Beratungsgespräch ausführlich auf. Bei Medical One genießen Sie eine lebenslange kostenfreie Nachsorge, so dass wir bei allen Eventualitäten gemeinsam eine passende Lösung finden und Sie stets medizinisch begleiten. Durch unsere hohen Qualitätsstandards und Erfahrung, können Sie sich aber sicher sein, dass Sie stets in besten Händen sind. Sollten Sie dennoch Sorge vor ernsthaften Komplikationen haben, die eine Überweisung in ein Krankenhaus bedürfen, bieten wir Ihnen über unseren Partner auch eine Folgekostenversicherung an, die im Fall der Fälle auch externe Kosten übernimmt. Unsere Mitarbeiter klären Sie gerne auf und beraten Sie zu den geeignetsten Versicherungen.

Haben Sie Fragen?