Übersicht: Faltenbehandlungen

Sie stören sich an ungeliebten Alterserscheinungen, haben ein eher grobporiges Hautbild oder kleine Narben im Gesicht oder am Dekolleté? Dann ist die PRP-/Eigenbluttherapie, das sogenannte Vampirlifting, eine vielversprechende Behandlungsmethode und wird häufig in Kombination mit bekannten Filler-Präparaten wie Hyaluron eingesetzt.

Wann ist ein Vampirlifting sinnvoll?

Um auf natürliche Art und Weise kleine Fältchen, Narben oder ein grobporiges Hautbild zu im Gesicht oder Dekolleté zu verbessern.

Einige Beispiele dafür sind

  • Bei kleinen Narben
  • Bei kleinen Fältchen
  • Bei einem grobporigem Hautbild
  • Für einen „Glow-Effekt“
  • Wenn Sie eine natürliche Therapie mit körpereigenen Stoffen wünschen
  • Als Alternative oder on Kombination mit Hyaluron
Vampirlifting – Auf einen Blick
Behandlungsdauer
Behandlungsdauer30 Minuten
Klinikaufenthalt
Klinikaufenthaltambulant
Regeneration
Regeneration1 Tag

Wie wird ein Vampirlifting durchgeführt?

Gegen ungeliebten Alterserscheinungen kann das eigene Blut wahre Wunder bewirken. Diese noch recht neue biotechnologische Behandlungsmethode mit körpereigenem Blutkonzentrat (Platelet Rich Plasma oder kurz PRP) ist eine natürliche Therapie, bei dem körpereigenes Blutkonzentrat in die entsprechend zu behandelnde Stelle injiziert wird.

Der Eingriff ist eine einfache und sichere Art, mit modernster Biotechnologie die körpereigenen Regenerations- und Heilungskräfte zu unterstützen.

Vorteile der PRP-Therapie:

  • Nur wenige Milliliter Blut benötigt
  • Keine allergischen Reaktionen
  • Eingriff dauert nur wenige Minuten
  • Eingriff ohne Skalpell
  • Keine Narben nach dem Eingriff

Aber nicht nur als Alternative, sondern auch in Kombination mit bekannten Filler-Präparaten wie Hyaluron wirkt das – auch unter dem Begriff Vampir-Lifting bekannte – PRP wahre Wunder.

So funktioniert die Eigenblutbehandlung

Für die Behandlung mit PRP werden lediglich 8–10 ml Blut aus den Venen entnommen, denn eine PRP-Isolation erzielt eine Thrombozyten-Ausbeute von mehr als 80 %. Dies ist mithilfe eines speziellen Gels, das Blutplasma von den restlichen Blutbestandteilen separiert, möglich. Die Probe wird zentrifugiert, um die körpereigenen Blutplättchen auf eine geringe Menge an Plasma zu konzentrieren. Danach ist das PRP innerhalb von nur etwa 10 Minuten injektionsbereit.

Anschließend wird das körpereigene Blut mithilfe einer feinen Nadel in die zu behandelnde Stelle injiziert. Narben im Gesicht, am Dekolleté und Händen werden durch die Unterstützung des natürlichen Hautregenerationsprozesses durch die Injektion von Eigenblut vermindert. Sogar zur Minderung von Aknenarben und Schwangerschaftsstreifen kann dieses Verfahren effektiv eingesetzt werden.

Eigenbluttherapie im Überblick:

  • Entnahme von 8–10 ml Blut
  • Aufbereitung des Blutes in spezieller Zentrifuge
  • Unterspritzung des PRP an gewünschter Problemzone
  • Wiederholung der Therapie im Abstand von drei bzw. sechs Monaten für ein optimales Ergebnis.

Die gesamte Behandlung dauert lediglich 30 Minuten und die Regeneration erfolgt innerhalb eines Tages. Für optimale Ergebnisse und einen nachhaltigen Effekt empfehlen unsere Fachärzte eine mehrfache (idealerweise dreifache) Anwendung. Sprechen Sie am besten mit unseren Fachärzten über Ihren individuellen Fall und eine geeignete Behandlung.

Ihre individuellen Wünsche stehen bei Medical One im Mittelpunkt

Gemeinsam mit unseren Fachärzten sprechen Sie über ihren individuellen Fall und eine geeignete Behandlung. Für ein optimales Ergebnis empfehlen unsere Ärzte eine Mehrfachbehandlung. Nutzen Sie das persönliche Beratungsgespräch, um all Ihre Fragen und Vorstellungen zu äußern.

Kosten eines Vampirliftings

Eine einmalige Eigenbluttherapie kostet rund 500 Euro, sollte für ein optimales Ergebnis aber in mehreren aufeinanderfolgenden Sitzungen angewandt werden, die auch als Pakete zu besonders günstigen Konditionen angeboten werden. Sprechen Sie mit unseren Fachärzten über ein auf Sie und Ihre Wünsche abgestimmtes Behandlungskonzept.

Vorab können Sie sich bereits über unseren Preisrechner einen ungefähren Behandlungspreis berechnen zu lassen.

Expertenstimmen zu den Behandlungen

Erfahren Sie, was führende Fachärzte sagen

Häufige Fragen zum Vampirlifting

Wann wird die PRP-Behandlung angewendet?

Die Eigenbluttherapie ist eine häufig nachgefragte Möglichkeit zur Reduktion bestimmter Fältchen am Dekolleté oder im Bereich der Augen und wird somit als Alternative oder in Kombination mit Hyaluron-Behandlungen angewandt. Zudem kann PRP ideal zur Bekämpfung unschöner Narben eingesetzt werden, da es die Regenerationskräfte der Haut unterstützt. Besondere Ergebnisse erzielt das Vampir-Lifting aber, wenn es um die Strahlkraft der Haut geht. PRP sorgt häufig für einen Glow- bzw. Leuchteffekt.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Behandlung mit PRP dauert von der Blutentnahme über die Aufbereitung bis zur Unterspritzung nur rund 30 Minuten und ist somit eine schnelle und sichere Methode, dem eigenen Gesicht oder dem Dekolleté neue Frische und Jugendlichkeit zurückzugeben oder unschöne Narben (auch Aknenarben) zu beseitigen.

Weitere Behandlungen

Das könnte Sie auch interessieren