Botox gegen Hyperhidrose

Endlich weniger schwitzen
  • Effektive und langanhaltende Schweißdrüsenbehandlung
  • Moderne Kliniken in Ihrer Nähe
Noch ist es wenig bekannt, dass das meist zur Faltenbehandlung eingesetzte Botulinumtoxin auch eine sinnvolle Behandlungsmethode bei übermäßigem Schwitzen darstellt.

Wann ist eine Botoxbehandlung gegen Hyperhidrose sinnvoll?

Wenn Sie Ihren Alltag  ohne Schweißausbrüche nicht mehr meistern können und sich die Situation negativ auf Ihr Selbstbewusstsein auswirkt.

Einige Beispiele dafür sind

  • Um Achseln, Hände, Füße und Stirn trocken zu legen
  • Wenn Sie die Situation in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld eingeschränkt
  • Für eine temporäre  Lösung für bis zu 9 Monate
Botoxbehandlung gegen Hyperhidrose – Auf einen Blick
Behandlungsdauer
Behandlungsdauer30 - 60 Minuten
Klinikaufenthalt
Klinikaufenthaltnicht nötig
Regeneration
Regeneration2 Tage

Wie wird eine Botoxbehandlung bei Hyperhidrose durchgeführt?

In vielen Fällen kann eine einfache Botox-Injektion genügen, um das Ziel einer drastisch verminderten Schweißproduktion zu erreichen. Durch Einspritzen in die Achselhaut hemmt es den kleinen Muskel, der sonst auf einen Nervenreiz hin die Schweißdrüse aktiviert. Diese Wirkung hält bis zu neun Monate an, bis das Botulinumtoxin vom Körper wieder abgebaut worden ist. Unsere Erfahrung zeigt, dass nach mehrmaligen, regelmäßigen Anwendungen ein Ende des starken Schwitzens erreicht werden kann.

Ihre individuellen Wünsche stehen bei Medical One im Mittelpunkt

In Ihrem ersten Beratungsgespräch wird einer unserer Fachärzte Sie befragen und eingehend untersuchen, um die Ursache des Problems zu finden. Anschließend bespricht er mit Ihnen, welche Menge in das zu behandelnde Areal injiziert wird. Zudem zeigt er Ihnen mögliche Alternativen zur dauerhaften Schweißreduktion auf.

Kosten einer Botoxbehandlung gegen Hyperhidrose

Die Kosten einer Botoxbehandlung gegen Hyperhidrose sind von der Injektionsmenge und dem gewünschten Areal abhängig. Im gemeinsamen Beratungsgespräch mit unseren Ärzten erstellen wir Ihnen gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Vorab können Sie sich bereits über unseren Preisrechner einen ungefähren Behandlungspreis berechnen lassen.

Häufige Fragen zur Botoxbehandlung gegen Hyperhidrose

Welche Vorteile bietet diese Art der Hyperhidrosebehandlung?

Die Behandlung hat den Vorteil, dass sie ohne Narkose und vor allem ohne Skalpell durchgeführt werden kann. Darüber hinaus ist mit weniger Schmerzen verbunden und dauert nur wenige Minuten. Zudem kann durch mehrmalige Wiederholungen der Therapie eine Normalisierung des Schweißflusses erreicht werden.

Wie funktioniert die Hyperhidrosebehandlung mit Botox?

Das Botox wird in Achseln, Stirn, Hände oder Füße eingespritzt und hemmt den kleinen Muskel, der unsere Schweißdrüsen steuert.

Wie lange dauert die Behandlung?

Es handelt sich um eine ambulante Behandlung die ca. 30 Minuten dauert.

Wie lange hält der Effekt an?

Der Effekt hält je nach Patient zwischen sechs und zwölf Monate. Allerdings kann nach mehrmaligen, regelmäßigen Anwendungen eine Normalisierung des Schweißflusses erreicht werden.

Wie sollte ich mich nach einer Botox-Behandlung verhalten?

Reiben oder massieren Sie die behandelten Stellen nicht während der ersten drei bis vier Stunden. Verzichten Sie am Behandlungstag auf Sport, Sauna und Sonneneinstrahlung. Sie sollten die Behandlung vertagen, wenn Sie schwanger sind oder gerade Antibiotika oder Aspirin einnehmen.

Ist Botox sicher?

Botox ist einer der am besten erforschten Wirkstoffe der Welt und wird seit mehr als 20 Jahren im therapeutischen Bereich erfolgreich angewendet, sogar bei Kleinkindern. In der ästhetischen Anwendung sind die Dosierungen zudem viel niedriger als im therapeutischen Bereich. Es gibt keinerlei Berichte über langfristige Nebenwirkungen durch Botox.

Weitere Behandlungen

Das könnte Sie auch interessieren