Übersicht: Brustvergrößerung

Brustvergrößerung in München

Die global am häufigsten eingesetzte plastische Behandlung bei Frauen ist die Brustvergrößerung. Das Aussehen und die Beschaffenheit der Brust kann neben genetischen Voraussetzungen auch durch Schwangerschaften oder Gewichtsveränderungen beeinflusst werden. Der Wunsch nach größeren Brüsten entsteht daher individuell durch verschiedene Gründe und Vorkommnisse im Leben ein jeder Patientin. Dies macht jede Aus diesem Grund steht besonders das vor jeder Behandlung stattfindende Beratungsgespräch mit einem unserer Fachärzte in München im Fokus. Bei diesem haben Sie die Möglichkeit, dem Sie behandelnden Arzt Ihre persönlichen Vorstellungen mitzuteilen und alle Fragen bezüglich Ihres Behandlungswunsches vorab beantworten zu lassen.

Wie läuft eine Brustvergrößerung in München ab?

Eine Brustvergrößerung ist ein operativer Eingriff, wird unter Vollnarkose angewandt und zieht einen Klinikaufenthalt nach sich. Die anschließende Regenerationszeit beträgt in der Regel etwa 4 – 6 Wochen. Sämtliche Methoden der Brustvergrößerung in München werden zu Ihrer Sicherheit stets unter Einsatz modernster Operationsmethoden und hochqualitativer Produkte durchgeführt. Für die Behandlung stehen Ihrem Facharzt verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Möglich ist dabei die Vergrößerung durch Eigenfett oder mittels eines Brustimplantats. Gemeinsam mit Ihrem Arzt wird im Laufe Ihrer Beratung die für Ihren Wunsch und Ihre körperlichen Voraussetzungen ideale Behandlung geplant.

Die verschiedenen Methoden der Brustvergrößerung in München?

Die Brustvergrößerung mittels Eigenfett eignet sich besonders, wenn Sie auf körpereigene Stoffe setzen und möglichst ohne Narben auskommen möchten. Diese Methode wird durchgeführt, indem überschüssiges Fett aus gewählten Zonen Ihres Körpers entnommen und schließlich in das natürlich vorhandene Fettgewebe Ihrer Brust injiziert wird.

Die Vergrößerung mittels Brustimplantat kann wiederum auf verschiedene Wege geschehen. Am häufigsten erfolgt der Einsatz durch einen Schnitt in der natürlichen Hautfalte unter der Brust. Die dadurch entstandene Narbe verschwindet während des Heilungsprozesses kaum sichtbar in besagter Hautfalte. Zusätzlich bleiben durch diese Methode Gefühlsechtheit der Brust wie auch Stillfähigkeit erhalten.

Was kostet eine Brustvergrößerung in München?

Die Kosten für eine Brustvergrößerung in München richten sich nach gewünschter Größe, Form, Operationsmethode und individueller Ausgangslage. Wenn Sie zusätzlich die Korrektur einer Asymmetrie oder eine Bruststraffung wünschen, so resultiert dies in einer deutlich aufwändigeren und komplexeren Behandlung, welche somit auch teurer wird. Gerne wird Ihnen bereits in Ihrem Beratungsgespräch ein unverbindlicher Kostenvoranschlag erstellt. Etwaige Behandlungskosten können Sie außerdem unserem Preisrechner entnehmen.

Dr. med. Sylvia Angerer
Dr. med. Sylvia Angerer

Arztprofil ansehen

Interview mit Dr. med. Sylvia Angerer

Auch am Medical One Standort München gehört die Brustvergrößerung zu den TOP 3-Operationen. Trotz der großen Verbreitung dieser Behandlung haben die Interessentinnen meist eine Menge Fragen, die es vor einem solchen Eingriff zu klären gilt. Dr. med. Sylvia Angerer, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, ist unsere Ärztliche Leiterin in München. Sie hat sich u.a. auf Eingriffe an der weiblichen Brust spezialisiert und erklärt im Interview wichtigse Aspekte, um auftretende Fragen vorab für Sie zu beantworten.
Medical One: Frau Dr. Angerer, was sind die Gründe, aus denen Patientinnen für eine Brustvergrößerung nach München kommen?
Dr. Angerer: Im Vordergrund steht meist der Wunsch nach weiblicheren Formen. Außerdem kommen viele Patientinnen nach einer Schwangerschaft zu mir, um die durch die Schwangerschaft veränderte Form und Größe ihrer Brust wiederherstellen zu lassen.
Medical One: Aus welchen Gründen würden Sie eine Eingriff ablehnen?
Dr. Angerer: Es gibt einige Gründe, aus denen ich den Eingriff ablehnen würde. Wenn die Patientinnen beispielsweise mit einer unrealistischen Erwartungshaltung zu mir kommen oder sich eine riesige, ungesunde Körbchengröße wünschen, die ich so als plastisch-ästhetische Chirurgin nicht vertreten kann.
Medical One: Welche Risiken bringt der Eingriff mit sich und welche Komplikationen können auftreten?
Dr. Angerer: Für diesen Eigriff bestehen wie für alle chirurgischen Eingriffe allgemeine OP-Risiken. Dazu gehören beispielsweise Blutungen oder Infektionen. Aber auch das Risiko einer Kapselfibrose muss vorher mit der Patientin eingehend besprochen werden, da diese eine Verhärtung und Verformung der Brust bewirken würde.
Medical One: Wie gehen Sie bei einer Beratung Schritt für Schritt vor?
Dr. Angerer: Anfangs muss zu allererst die medizinische Vorgeschichte der Patientin erschlossen werden. Anschließend sprechen wir über die Beweggründe und den Wunsch der Patientin, woraufhin eine grundsätzliche körperliche Untersuchung erfolgt. Dann können wir mithilfe eines Simulationskoffers ausprobieren, welche Größe und Form am besten zur Erfüllung der individuellen Wünsche der Patientin beiträgt. Schließlich wird jede Patientin noch über den Ablauf und die OP-Risiken aufgeklärt.
Medical One: Was muss eine Patientin nach der Operation unbedingt beachten?
Dr. Angerer: Nach dem Eingriff gilt es, für 6 Wochen keinen Sport zu machen und einen Kompressions-BH zu tragen. Ich empfehle außerdem, 2 Wochen Urlaub zu nehmen, um dem Körper genügend Erholung und Zeit zur Regeneration zu bieten.
Mehr erfahren: Brustvergrößerung

Unsere Kliniken

Qualifizierte Beratung in Ihrer Nähe.

Kliniken und Beratungszentren der Medical One.

Kliniken ansehen

Unsere Fachärzte

Sensibel und offen für Ihre Wünsche

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere erfahrenen Fachärzte aus den Bereichen Ästhetische Chirurgie, Haartransplantation und Gewichtsmanagment.

Fachärzte ansehen