Interview

Facharzt Prof. asoc. Dr. med. Klaus Plogmeier

Vorstellung von
Prof. asoc. Dr. med. Klaus Plogmeier

Arztprofil ansehen

Die Berliner Klinik der Medical One ist vor einiger Zeit umgezogen, Sie sind jetzt im Quartier 206 in den Räumen der MEOCLINIC – Was bedeutet der Umzug für Sie?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Die MEOCLINIC ist eine etablierte Größe in Berlin, durch den Zusammenschluss konnten wir die Qualität des Medical One Schönheitszentrums Berlin noch weiter steigern. Hier erwarten die Patienten nicht nur ein tolles Ambiente, sondern medizinische Dienstleistungen auf hohem Niveau und das in diversen Fachdisziplinen. Wir, als Berliner-Team der Medical One freuen uns, unseren Patienten nun noch mehr Service bieten zu können.

Warum sind Sie Plastisch-Ästhetischer Chirurg geworden und was fasziniert Sie daran?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Mein Beschluss, Arzt zu werden, stand für mich schon immer fest. Es war die Herausforderung, etwas Neues zu schaffen, die mich dann schließlich Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie hat werden lassen. Wir können bei unseren Eingriffen nie „nach Schema F“ vorgehen, sondern müssen immer ganz individuell auf jeden einzelnen Patienten eingehen. Letztendlich ist es aber auch die Idee, etwas Zerstörtes wieder herzustellen oder etwas Bestehendes besser zu machen, als es vorher war, die mich meinen Beruf lieben lässt.

Warum haben Sie sich für die Medical One entschieden, was macht die Arbeit hier aus?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Das Konstrukt dieser Art Klinikgruppe ist einfach einzigartig und fasziniert mich: Das Besondere an der Medical One ist der Verbund von Ärzten, die auf Ästhetik spezialisiert sind. So bieten wir zum einen eine einmalige Anlaufstelle für Interessenten. Und zum anderen hilft es auch, sich laufend weiter zu bilden. Denn wir Kollegen untereinander pushen uns gegenseitig, bilden uns fort und tauschen neue Erkenntnisse aus. Davon profitieren alle Seiten.

Warum sollten die Patienten zu Ihnen in das Medical One Schönheitszentrum Berlin kommen?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Ich tue mich natürlich schwer mit Eigenlob, das macht man ungern. Dennoch kann ich einen großen Erfahrungsschatz mit guten Ergebnissen und geringen Komplikationsraten vorweisen, der viele Patienten zu mir führt. Das zeigt sich auch darin, dass viele auf Empfehlung von Freunden oder Bekannten zu mir kommen. Ich gehe auf jeden Menschen individuell ein, um sein ganz persönliches Anliegen zu verstehen und Vertrauen aufzubauen.

Wie beurteilen Sie die Qualität eines Ergebnisses?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Ganz klar, mit der Zufriedenheit meiner Patienten. Des Weiteren beurteile ich natürlich das Ergebnis nach meinem technischen Verständnis als Chirurg. Diese beiden Komponenten bringen mich dann zu dem Entschluss, eine Operation zu bewerten. Der Fokus liegt aber auf der positiven Beurteilung durch den Patienten. Wenn er glücklich ist, war ich erfolgreich.

Welchen Eingriff führen Sie am liebsten durch?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: DEN Lieblingseingriff gibt es nicht, jede Behandlung ist eine Herausforderung und verlangt höchste Konzentration. Aber dennoch kann ich von mir behaupten, dass mich OPs im Bereich der Gesichts- und Brustchirurgie besonders reizen: Eine Nasenoperation beispielsweise gilt nicht umsonst als „Königsdisziplin“. Sie verlangt vom Operateur viel Erfahrung, Fachwissen und ästhetisches Geschick – dieser Herausforderung stelle ich mich immer wieder gerne.

Könnten sie sich vorstellen, einen Schönheitsoperation auch an sich selbst durchführen zu lassen oder haben Sie das bereits gemacht?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Prinzipiell kann ich mir das vorstellen, aber noch habe ich es nicht gemacht. Vielleicht werde ich mich ja in ein paar Jahren einer Lidstraffung unterziehen.

Haben Sie auch schon mal den Wunsch eines Patienten oder einer Patientin abgelehnt oder führen Sie jede Operation durch?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Ich muss immer wieder Operationen ablehnen. Und zwar immer dann, wenn mir klar ist, dass ich die Erwartungen, die der Patient an mich stellt, nicht erfüllen kann. Wer mit einem unrealistischen Wunsch zu mir kommt oder mir nicht vermitteln kann, welche Veränderung er mit welchem Ziel anstrebt, den schicke ich wieder nach Hause.

Wie reagieren Ihre Patienten nach dem Eingriff auf das Ergebnis?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Immer glücklich, solange keine Komplikationen auftreten. Das passiert zwar äußerst selten, ist aber bei einer Operation nie ganz auszuschließen.

Was war der bisher ungewöhnlichste Wunsch, den Sie operieren sollten?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Einmal kam ein junger, attraktiver, gesunder und makelloser Mann zu mir und bat mich, ihm eine Narbe vom rechten Augen- zum rechten Mundwinkel zu operieren. Den Herrn habe ich nach einem längeren Gespräch wieder nach Hause geschickt.

Macht Schönheit glücklicher?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Ich denke, Schönheit macht nicht glücklicher. Und wir plastisch-ästhetischen Chirurgen machen nach meiner Auffassung auch nicht einfach nur schöner. Unsere Arbeit besteht darin, körperliche Unzulänglichkeiten zu beheben, und Normalität herzustellen unter denen die Patientinnen oder Patienten leiden. Wenn zum Beispiel eine Frau keine schöne Brust hat und operiert wird, wird die Patientin in erster Linie nicht schöner sondern zufriedener und glücklicher. Und damit wächst natürlich auch ihre „innere Schönheit“.

Welche Bedeutung hat Ästhetik für Sie jenseits Ihres Berufs?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Eine sehr große. Ich bin zum Beispiel ein großer Kunstliebhaber. Ich kann mich unheimlich für die Moderne Kunst und klassische Musik begeistern. Ich stelle einen hohen Anspruch an Ästhetik insgesamt – im Beruf und in der Freizeit.

Was wird sich in der Schönheitschirurgie in zwanzig Jahren geändert haben?

PROF. DR. MED. KLAUS PLOGMEIER: Durch den technischen Fortschritt werden sich die Operationsverfahren und Patientenversorgung weiter verbessern. Grundsätzlich kommt es aber weiter auf die fachliche und auch menschliche Kompetenz des Arztes an. Und die ist durch nichts zu ersetzen.

Unsere Kliniken

Qualifizierte Beratung in Ihrer Nähe.

Kliniken und Beratungszentren der Medical One.

Kliniken ansehen

Unsere Fachärzte

Sensibel und offen für Ihre Wünsche

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere erfahrenen Fachärzte aus den Bereichen Ästhetische Chirurgie, Haartransplantation und Gewichtsmanagment.

Fachärzte ansehen