Übersicht: Fettabsaugung

Fettabsaugung in München (Liposuktion)

Unliebsame Fettpölsterchen sind oft hartnäckig, besonders wenn diese durch genetische Dispositionen oder Schwangerschaften entstehen, oder auch durch Diäten oder Sport nicht dauerhaft loszuwerden sind. Für die Betroffenen ist eine Fettabsaugung daher oft der einzige Weg, ihre Problemzonen wieder zu optimieren. Bauch, Beine, Arme oder auch Rücken und Kinn können von Fettdepots betroffen sein und mittels einer Liposuktion dauerhaft behandelt werden. Starkes Übergewicht ist jedoch durch eine Fettabsaugung nicht behandelbar. Eine Fettabsaugung sollten Sie daher nur in Betracht ziehen, um Fettanlagerungen zu verlieren, die Sie auf herkömmlichem Wege nicht loswerden.

Wie läuft eine Fettabsaugung in München ab?

Ob eine Fettabsaugung für Ihr Wunschaussehen die geeignete Behandlungsmethode ist, können Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch mit einem unserer Fachärzte vorab besprechen. Dabei erläutern Sie diesem Ihre Vorstellungen und können bei Eignung gemeinsam festlegen, welchen Körperregionen wie viel Fett entnommen werden soll und kann. Anschließend wird die Fettabsaugung auf möglichst schonendem Weg unter Vollnarkose, Dämmerschlaf oder lokaler Betäubung durchgeführt. Den zuvor festgelegten Regionen wird nun eine Mischung aus lokalem Betäubungsmittel und Kochsalzlösung injiziert. Im Anschluss wird über einen kleinen Schnitt an einer unauffälligen Stelle mit speziellen Kanülen das besprochene Ausmaß an Fett abgesaugt. Durch die Behandlung mittels besonders dünner Kanülen werden Nerven und andere Zellen während des Eingriffs größtmöglich geschont. Zudem gelingt durch deren Einsatz auch die Behandlung von besonders schwer zugänglichen Bereichen wie beispielsweise an den Knien. Zur Optimierung Ihres Ergebnisses ist vorerst das Tragen eines elastischen Verbandes (gegen Schwellungen) und anschließend für einige Wochen ein Kompressionsmieder nötig. Durch die Fettabsaugung können die behandelnden Stellen neu konturiert werden. Idealerweise wird zusätzlich in einigen Fällen auch das Hautbild optimiert.

Wie viel kostet eine Fettabsaugung in München?

Die Kosten einer Fettabsaugung in München fallen unterschiedlich aus. Je nach Umfang und Dauer der Behandlung kann der Eingriff komplexer und damit einhergehend teurer werden. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn eine Liposuktion nicht ausreicht und Sie zusätzlich eine Straffung der entsprechenden Körperregionen wünschen. Bereits vorab erstellen wir Ihnen im persönlichen Beratungsgespräch gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag und klären Sie über mögliche Finanzierungsmodelle auf. Alternativ können Sie sich schon vorher mit unserem Preisrechner über ungefähre Behandlungskosten informieren.

Fachärztin Dr. med. Sylvia Angerer
Dr. med. Sylvia Angerer

Arztprofil ansehen

Interview mit Dr. med. Sylvia Angerer

Dr. med. Sylvia Angerer, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, hat sich als Teil des Medical One Fachärzte-Teams in München auf Körperkonturierungsoperationen, z.B. die Fettabsaugung (engl. Liposuction), spezialisiert. Welche Möglichkeiten der Eingriff bietet und was Patienten, die sich bei ihr einer Liposuktion unterziehen, erwarten können, erklärt sie selbst.
Medical One: Frau Dr. Angerer, Sie sind unter anderem spezialisiert auf körperformende Behandlungen. Wann ist eine Fettabsaugung sinnvoll und wer ist nicht dafür geeignet?
Dr. Angerer: Eine Fettabsaugung ist dann sinnvoll, wenn kleine, feste Fettpäckchen bestehen, z.B. Reiterhosen, am Bauch oder an den Flanken, wo die Hautqualität aber eben noch gut erhalten ist. Eine Fettabsaugung ist nicht dazu da, rundherum ein paar Kleidergrößen kleiner zu saugen oder Gewicht abzunehmen. Ebenso auch nicht, wenn weiches Bindegewebe besteht.
Medical One: Frau Dr. Angerer, Was raten Sie Patienten, die nicht für die Behandlung geeignet sind?
Dr. Angerer: Wenn die Patienten dadurch Gewicht reduzieren wollen, dann sage ich schlichtweg, sie müssen eine Diät machen, mit Sport und Ernährungsumstellung. Wenn sie weiches Bindegewebe oder Hautüberschuss haben, dann müsste man eine Straffungs-OP durchführen.
Medical One: Welche Methode der Fettabsaugung wenden Sie in München an?
Dr. Angerer: Wir verwenden immer die klassische Tumeszenz-Methode, wobei eine Flüssigkeit eingespritzt wird, die dann die Behandlung gewebeschonender macht. Durch das Adrenalin, das darin enthalten ist, wird außerdem die Blutneigung sehr gering gehalten. Dann gibt es entweder die normale klassische Methode, bei der mit Muskelarbeit die Kanüle vor und zurückbewegt wird oder wir haben hier in München auch noch die Vibrationskanüle. Die hilft einfach ein bisschen mit und führt leichter durch das Gewebe.
Medical One: Welche Ergebnisse können mit einer Fettabsaugung in München erzielt werden und welche Erwartungen wären übertrieben?
Dr. Angerer: Man kann sicher nicht bei einer 50-jährigen Frau den Körper einer Zwanzigjährigen herstellen. Aber man kann mit einer Fettabsaugung den Körper wunderbar konturieren, um eben herausragende Fettpolster, wie an den Flanken oder Reiterhosen wegzukonturieren und dadurch eben eine schönere Silhouette zu bekommen.
Medical One: Was sind die häufigsten Problemzonen, mit denen Patienten für eine Fettabsaugung zu Ihnen nach München kommen?
Dr. Angerer: Ganz klassisch sind immer die Reiterhosen bei Frauen. Ebenso auch die Flanken, was besonders bei Hüfthosen sehr rauskommt. Der Bauch ist natürlich auch häufig eine Problemzone.
Medical One: Welche Komplikationen können im Zuge des Eingriffs auftreten und wie klären Sie Ihre Patienten darüber auf?
Dr. Angerer: Die Patienten werden im Vorgespräch immer sehr genau über die Risiken der Fettabsaugung in München aufgeklärt. Das ist uns immer sehr, sehr wichtig. Zum Glück halten sich die Risiken und die Gefahr, dass Komplikationen auftreten, sehr in Grenzen. Trotzdem müssen die Patienten wissen, worauf sie sich einlassen. Es kann zum Beispiel zu Blutergüssen kommen, das ist ganz normal. Diese verschwinden aber innerhalb von 3 Wochen wieder. Auch Schwellungen gehen von Woche zu Woche zurück. Es könnten beispielsweise Dellen oder Wellen auftreten, also eine unregelmäßige Oberfläche. Auch das ist aber eher selten. Wichtig ist, dass das nach der OP erforderliche Kompressionsmieder gewissenhaft getragen wird, damit die auftretende Schwellung gleichmäßig „rausgedrückt“ werden kann, die Haut schön gestrafft wird und wieder an der Unterfläche „ankleben“ kann.
Mehr erfahren: Fettabsaugung

Unsere Kliniken

Qualifizierte Beratung in Ihrer Nähe.

Kliniken und Beratungszentren der Medical One.

Kliniken ansehen

Unsere Fachärzte

Sensibel und offen für Ihre Wünsche

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere erfahrenen Fachärzte aus den Bereichen Ästhetische Chirurgie, Haartransplantation und Gewichtsmanagment.

Fachärzte ansehen