Skip to main content
Newsletter abonnieren Angebot anfordern Kostenlose Beratung 0800 - 3000 313 Aus dem Ausland +49 (0) 30 / 837 95 199

Kapselfibrose

Die Kapselfibrose erfolgt aufgrund einer natürlichen Immunreaktion, mit welcher der Körper auf Fremdkörper antwortwert. Bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten ist sie ist eine der häufigsten Nebenwirkungen. Um das Implantat entsteht bei einer Kapselfibrose eine Kapsel aus Narbengewebe, welche in einer Verhärtung, Deformierung oder Lageveränderung des Implantats resultieren kann. Eine Kapselfibrose kann zu Schmerzen, Spannungszuständen und auch optischen Veränderungen führen. Eine Operation ist in diesem Falle nicht zwingend nötig, jedoch ist ein Implantatswechsel eine gute Option bei fortgeschrittener Kapselbildung, ebenso beim Wunsch zur Formveränderung.