Übersicht: Facelifting

Facelift in Berlin

Die Hautalterung zeigt sich im Gesicht durch Faltenbildung, erschlaffte Hautpartien oder mangelnde Spannkraft. Im Normalfall können dagegen Unterspritzungen gut helfen. Sind diese Zeichen allerdings mit der Zeit ausgeprägter, so erzielen Unterspritzungen irgendwann nicht mehr den gewünschten Effekt. Wenn Sie an diesen Punkt gelangen, sich jedoch weiterhin ein jugendliches Aussehen erhalten möchten, so ist ein Facelifting der Weg der Wahl.

Was passiert bei einem Facelift in Berlin?

Das Facelift in Berlin wird je nach Ausgangslage und den persönlichen Wünschen eines jeden Patienten über einzelne Gesichtsregionen bis hin zu einem kompletten Facelift angewandt. Die Behandlungen von Wangen, Stirn, Hals und Midface können dabei individuell miteinander kombiniert werden. Durch Eingriffe wie Straffungen und durch Faltenbehandlungen werden die gewählten Regionen dabei bis zum gewünschten Grad verjüngt. Wenn nötig und von Ihnen indiziert, kann beispielsweise ein Doppelkinn durch eine zusätzliche Fettabsaugung mit behandelt werden. Durch die Kombination der verschiedenen Behandlungsmethoden, die an Ihren persönlichen Wunsch angepasst wird, können unsere Fachärzte Ihnen wieder ein frisches Aussehen verleihen.

Um möglichst schonend dabei vorzugehen, wird jedes Facelift in Berlin unter örtlicher Betäubung, im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose durchgeführt. Dabei entstehende Narben durch kosmetische Nähte werden nach dem Heilungsprozess schließlich bestmöglich durch den Haaransatz oder die Ohrläppchen kaschiert. So wird ein denkbar natürliches Ergebnis erzielt.

Methode und Kosten für ein Facelift in Berlin

In einem persönlichen Beratungsgespräch nimmt sich einer unserer Fachärzte viel Zeit, mit Ihnen über Ihre Situation und Ihre Wünsche zu sprechen. Dabei beschließen Sie gemeinsam, welche Möglichkeiten für Sie geeignet sind und wie diese am besten kombiniert werden. Ihr behandelnder Arzt klärt Sie zudem detailliert über den Ablauf, die Risiken und die zu erwartenden Ergebnisse Ihres persönlichen Facelifts auf. Im Verlauf der Beratung erstellen wir Ihnen zusätzlich für ihr Facelift in Berlin gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag. Die Kosten der Behandlung ergeben sich aus dem Umfang und der Komplexität der anzuwendenden Methoden des Eingriffs. Je komplexer und umfangreicher die Behandlung, desto teurer ist sie. Bereits vorab können Sie sich über unseren Preisrechner die ungefähren Behandlungskosten anzeigen lassen.

Facharzt Prof. asoc. Dr. med. Klaus Plogmeier
Prof. asoc. Dr. med. Klaus Plogmeier

Arztprofil ansehen

Interview mit Prof. asoc. Dr. med. Klaus Plogmeier

Die Erschlaffung der Gesichtshaut resultiert aus dem natürlichen Alterungsprozess, dessen Folgen bei jedem unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Wenn Haut und Fettgewebe ihren ursprünglichen Halt verlieren und abrutschen, stören sich viele Betroffene an diesen Zeichen der Zeit. Mit einem Facelift können diese Personen ihr jugendliches Aussehen zurückgewinnen, indem die Auswirkungen des Alterungsprozesses optisch rückgängig gemacht werden. Dr. Klaus Plogmeier, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und außerdem Ärztlicher Leiter der Medical One Klinik in Berlin, ist unter anderem auf Gesichtsbehandlungen spezialisiert. Durch jahrelange Erfahrung gehört auch das Facelift in Berlin zu seinem Spezialgebiet. Im Interview erklärt er mehr über diesen Eingriff und dessen Möglichkeiten.
Medical One: Herr Dr. Plogmeier, welche Voraussetzungen muss ein Patient für ein Facelift in Berlin mitbringen?
Dr. Plogmeier: Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Als erstes muss natürlich eine Indikation stehen, d.h. der Patient muss eine hängende Wangen-Partie, ein Doppelkinn oder einen faltigen Hals haben.
Dann muss der Patient auch den Wunsch verspüren, das Gesicht einer Veränderung zu unterziehen, d.h. diese vorgenannten Areale müssen ihn auch stören.
Ganz wichtig ist außerdem natürlich der Gesundheitszustand des Patienten. Das Alter spielt in heutiger Zeit eigentlich keine Rolle mehr. Lediglich der Gesundheitszustand ist ausschlaggebend.
Medical One: Welche Ergebnisse lassen sich durch ein Facelift in Berlin erreichen und welche Erwartungen wären übertrieben? Wie lange halten die Effekte eines Facelifts an?
Dr. Plogmeier: In den meisten Fällen möchten Menschen gar nicht unbedingt viel jünger aussehen. Sie möchten Spuren des Alterns beseitigen, wie die hängenden Bäckchen, Tränensäcke, Falten am Hals oder auch ein Doppelkinn. Deshalb sind das auch die Erwartungen, die sich gut erfüllen lassen – die Beseitigung der mit dem Alter zunehmenden Bindegewebeschwäche im Gesicht. Die Erwartung, wieder auszusehen wie 20 oder 30 oder 40, liegt bei den meisten Patienten gar nicht vor. Und das wäre auch tatsächlich eine übertriebene Erwartung. In den meisten Fällen möchte der/die 60-Jährige vielleicht eher aussehen wie 50, weil er sich in Körper und Geist wie 50 fühlt und der 50-Jährige vielleicht 40. In der heutigen Zeit liegt das gefühlte Alter im Allgemeinen um die zehn Jahre unter dem wirklichen Alter und dieser Situation möchte Frau oder Mann sich anpassen.
Die Effekte eines Facelifts halten im Zweifel ein Leben lang. Das einmal entfernte oder gestraffte Gewebe kommt nicht wieder nach. Natürlich lässt sich auch durch ein Facelift in Berlin der Alterungsprozess nicht aufhalten und insofern hängt es vielfach davon ab, wie die Gewebestruktur des einzelnen Menschen aussieht, wie lange der Effekt eines solchen Facelifts anhält. Im Durchschnitt gehen wir von ca. zehn Jahren aus.
Medical One: Welche Methoden des Facelifts wenden Sie in Berlin an? Welche Alternativen gibt es zum Full-Facelift?
Dr. Plogmeier: Bei einem Facelift werden grundsätzlich verschiedene Areale unterschieden. Das von Ihnen benannte Full-Facelift beinhaltet die Straffung des gesamten Gesichtes, beginnend am Hals bis hin zur Stirn, gegebenenfalls inklusive einer Korrektur der Ober- und Unterlider. Dieses Facelift wird allerdings selten nachgefragt, zumal es auch ein sehr großer Eingriff ist.
Für mich gibt es verschiedene Formen des Facelifts. Beginnend mit den sogenannten Mini-Facelift oder auch S-Lift, das zwar ein geringen Wirkungsgrad hat, aber dafür schnell durchzuführen ist, eine geringe Ausfallzeit hat und nur eine kleine Narbe vor dem Ohr hinterlässt. Leider ist auch die Haltbarkeit begrenzt und eigentlich ist das eher ein Verfahren das man heute nicht mehr durchführen sollte. Einen ähnlichen Effekt erzielt man auch mit dem sogenannten Faden-Lifting.
Die nächst höhere Stufe ist das Facelift ohne die Halsstraffung. Das was wir heute üblicherweise als Facelift bezeichnen, ist die nächst größere Variante. Hierbei wird vor dem Ohr und hinter dem Ohr geschnitten und die gesamte Haut mit der darunterliegenden Muskulatur (SMAS) angehoben. Das ist das Verfahren, das heute üblicherweise unter einem Facelift verstanden wird. Der nächste Schritt wäre die zusätzliche Stirnstraffung und Augenbrauenanhebung dazu und natürlich die Korrektur der Augen.
Grundsätzlich wenden wir beim Facelift in Berlin meist die Technik an, die heute üblicherweise als Standard zu gelten hat. Gleichzeitig können wir mit Eigenfett Konturen verbessern, die das Gewebe des Gesichtes deutlich verjüngen. Außerdem gibt es natürlich verschiedene Applikationen, unter anderem das sogenannte Vampirlift, womit die Hautstruktur ebenfalls noch mal verbessert wird. Alle Methoden müssen individuell mit dem Patienten besprochen werden, nicht jeder braucht alles und entsprechend muss auch nicht immer alles gemacht werden. Grundsätzlich stehen uns aber alle Optionen für das bestmögliche Facelift in Berlin zur Verfügung.
Medical One: Wie verläuft die Heilung nach einem Facelift in Berlin und was ist dabei unbedingt zu beachten?
Dr. Plogmeier: Die Heilung nach einem Facelift ist ebenfalls individuell ganz unterschiedlich. Üblicherweise kommt es für ein bis zwei Wochen zu einer Schwellung des Gesichts und Halsbereiches, manchmal mit mehr oder weniger großen Blutergüssen und Verfärbung der Haut. Wenn alles gut funktioniert, ist eine Schonung von ein bis zwei Wochen sinnvoll. Es müssen hierbei keine speziellen Maßnahmen getroffen werden. Manchmal ist es jedoch sinnvoll, das Abschwellen des Gewebes mithilfe von Medikamenten wie Arnika oder Bromelain zu unterstützen. Regelmäßige Wundpflege und Kontrolle sind natürlich erforderlich. Üblicherweise ist man aber nach zwei Wochen wieder komplett gesellschaftsfähig. Der Heilungsprozess selbst läuft aber für die meisten Patienten kaum deutlich erkennbar bis zu sechs Monaten weiter. Und natürlich soll man in der Zeit nach der Operation im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf nicht hängen lassen. Yogaübungen mit Kopfstand sind natürlich nicht gestattet.
Medical One: Mit welchen Einschränkungen kann die Behandlung einhergehen?
Dr. Plogmeier: Einschränkungen sind in der ersten Phase immer wieder durch auftretende Schwellungen, Taubheitsgefühl im operierten Areal oder Spannungsgefühl im Bereich des Gesichtes gegeben. Für 6 bis 8 Wochen können Gefühlsstörungen vorkommen, die sich jedoch langsam von selbst regenerieren. Einschränkungen der Kopf und Halsbewegung können vorübergehend auftreten, beispielsweise beim Schulterblick beim Autofahren. Die Komplikationsraten bei einem Facelift sind sehr gering. Wenn ein Facelift also komplikationsfrei verläuft, sind weitere wesentliche Einschränkungen nicht zu erwarten.
Mehr erfahren: Facelifting

Unsere Kliniken

Qualifizierte Beratung in Ihrer Nähe.

Kliniken und Beratungszentren der Medical One.

Kliniken ansehen

Unsere Fachärzte

Sensibel und offen für Ihre Wünsche

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere erfahrenen Fachärzte aus den Bereichen Ästhetische Chirurgie, Haartransplantation und Gewichtsmanagment.

Fachärzte ansehen