Newsletter abonnieren Angebot anfordern Kostenlose Beratung 0800 - 210 10 11 AT 0800 – 80 23 34 CH 0800 – 55 81 26

Buchen Sie Ihren Voruntersuchungstermin* einfach online bei einem Medical One Facharzt

Nur noch ein Schrift, um Ihren Termin zu buchen.

Behandlung wählen

Stadt wählen

Termin wählen

Kontaktdaten

Termin buchen

Es fallen einmalig 39,- € für die Voruntersuchung an. Termine für die Bereiche Haare, Abnehmen und Unterspritzungen sind kostenlos.

Wählen Sie eine Behandlung

Brust

Vergrößerung, Verkleinerung, Straffung und mehr

Körper

Fettabsaugung, Bauch, Oberarmstraffung und mehr

Abnehmen

Magenballon exklusives pose®-Verfahren und mehr

Falten

Unterspritzung, Hyaluron-behandlungen und mehr

Gesicht

Augenlidstraffung, Kinn-, Nasenkorrektur und mehr

Haare

Für Haupthaar, Bart und Augenbrauen

< Zurück

Vielen Dank.

Wir haben Ihren Terminwunsch erhalten und melden uns in Kürze telefonisch bei Ihnen, um Ihren Termin zu bestätigen.

Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein

*Pflichtfelder

Es fallen einmalig 39,- € für die Voruntersuchung an. Termine für die Bereiche Haare, Abnehmen und Unterspritzungen sind kostenlos.

Ihr Termin ist erst gültig, nachdem Sie von uns eine telefonische Bestätigung erhalten haben.

Ich bin mit der Datenschutzerklärung
der Medical One einverstanden.*

[cf7_angebot_submit_button]

< Zurück

News

Abnehmen mit dem Magenballon

By 1. July 2020 No Comments

Abnehmen mit dem Magenballon: Ein Interview mit Dr. Sebastian Friedrich Teschers

 

Der Facharzt für innere Medizin und Spezialist auf dem Gebiet der Ernährungsmedizin Dr. Sebastian Friedrich Teschers ist in der Medical One Stuttgart, Berlin und Wiesbaden tätig und auf das Pose-Verfahren und den Magenballon spezialisiert. In diesem Interview hat er die häufigsten Fragen zu der Magenballon-Therapie beantwortet.


Dr. Sebastian Friedrich Teschers

 

Was war das erfolgreichste Ergebnis Ihrer Magenballon-Patienten?

Da kann ich viele unterschiedliche nennen:

– Mehrere Patienten konnten nach der Magenballon Therapie ihre Medikamente gegen erhöhten Blutdruck und erhöhten Blutzucker absetzen. Sie hatten ihren Gesundheitszustand dramatisch gebessert.

– Menschen, die durch eine Gewichtsabnahme von 20 – 30 kg sogar ein Normalgewicht erreichen können.

– Die größte Gewichtsabnahme betrug 50 Kilogramm.

– Ganz besonders freut es mich, wenn ich erfolgreiche Patienten nach Jahren wiedersehe und sie nicht wieder zugenommen haben.

Was ist Ihrer Meinung nach das Wichtigste, was Magenballon Patienten vor der Behandlung wissen sollten? Bzw. kommen Patienten zu Ihnen mit der Erwartung, dass Sie alleine durch den Magenballon Gewicht verlieren werden und nicht verstanden haben, dass er nur als eine unterstützende Maßnahme gesehen werden sollte?

Der Magenballon ist eine große Hilfe aber kein Automatismus. Während einer Fahrradtour erklärte ich einem Freund folgendes: Du musst mit dem Fahrrad von a nach b fahren. Diese Strecke ist das Gewicht, das Du verlieren möchtest. Mit dem Ballon fährst Du diese Strecke bei Sonnenschein mit Rückenwind auf einem neuen E-Bike mit 2 vollen Akkus. Ohne Ballon musst Du die Strecke bei Regen und Gegenwind auf einem alten Fahrrad mit 3 Gängen fahren. In beiden Fällen musst Du treten und lenken. Aber mit dem neuen E-Bike bzw. dem Ballon ist es leichter und der Erfolg viel wahrscheinlicher! 

Welche Faktoren sind Ihrer Meinung nach entscheidend für ein gutes und langfristiges Ergebnis?

Der Ballon ist eine Lernhilfe. Er gibt ein starkes Sättigungsgefühl, welches früher eintritt und lange anhält. Viele Patienten kannten dieses Sättigungsgefühl nicht mehr. Auch nach der Herausnahme bleibt diese wieder erlernte Fähigkeit oftmals bestehen. Einige Dinge sollten der Patient jedoch beachten, damit der Magenballon erfolgreich ist. Wenn diese einfach weiterhin auch nach der Herausnahme beachtet werden, kann auch das reduziertes Gewicht gehalten werden.

Zu den Regeln gehören: ausreichend Schlaf, etwas weniger Stress und etwas mehr Bewegung. Kein „Snacking“, keine flüssigen Kalorien und keine Diätprodukte. Aufhören zu essen sobald man ein Sättigungsgefühl verspürt. Langsames Essen ohne Ablenkung hilft, dieses zu erkennen. 

Wie viele Magenballons haben Sie schon eingesetzt?

Mittlerweile habe ich über 500 Patienten betreut, denen ich einen Magenballon eingesetzt habe. 

Worauf sollten Patienten am Tag vor der Behandlung unbedingt achten?

Sie sollten ganz entspannt sein. Wir haben große Erfahrung mit den Eingriffen. Trinken ist bis zu 2 Stunden vor dem Eingriff noch erlaubt, gegessen werden darf allerdings 8 Stunden vor dem Eingriff nichts mehr.

Was sind die drei häufigsten Nebenwirkungen, von denen Patienten Ihnen berichten? 

Die meisten Nebenwirkungen treten nur in den ersten Tagen auf. Jedoch sind diese für 1/3 der Patienten wirklich unangenehm. Der Körper dieser Patienten muss sich erst einmal an den Ballon gewöhnen. Übelkeit und Krämpfe sowie Erbrechen können vorkommen. Die Patienten können diese Beschwerden mit Medikamenten abschwächen. Der Gebrauch dieser, wird von uns natürlich genau erklärt. 

Welchen Magenballon empfehlen Sie (6 Monate oder 12 Monate)? 

Wir implantieren 3 verschiedene Ballons. Bei einem Ballon kann man sogar das Füllvolumen nach einigen Monaten verändern. Alle Ballons sind ganz hervorragend. Meine Empfehlungen sind für jeden Interessenten stets individuell. Ich spreche sie erst nach einer ausführlichen Anamnese aus. 

Denken Sie, dass alleine durch eine Ernährungsumstellung, Gewicht reduziert werden kann oder halten Sie Sport für unabdingbar?

Bewegung ist wichtig. Es erhöht den Grundumsatz, da die Muskelmasse wächst. Jeder Muskel verbraucht auch im Ruhezustand Energie. Sport während einer Gewichtsabnahme verhindert, dass neben Fett auch Muskel abgebaut wird. Bei mir senkt Sport auch das Stresslevel und verringert den Appetit. Es gibt also viele Gründe, die dafürsprechen, aktiv zu sein. Mit Sport verbrennt man auch an sich schon Kalorien, diesen Effekt sollte man jedoch nicht überschätzen. Mit Müsliriegel und Isogetränk nimmt mancher während des Sports mehr Kalorien auf, als er durch den Sport verbrennt. 

Welchen Ratschlag geben Sie Patienten nach der Entnahme des Ballons mit auf den Weg?

Der Ballon ist eine große Hilfe, aber am Ende ist der Patient verantwortlich. Er sollte versuchen, sich an so vielen Tagen wie möglich, an meine wenigen Empfehlungen zu halten, dann wird die Gewichtsabnahme klappen! Ich sehe sehr viele glückliche Gesichter bei der Entnahme.